Elisabeth Nowinski schließt Weiterbildung mit Erfolg ab 

Vor kurzem hat Elisabeth Nowinski, examinierte Pflegefachkraft und stellvertretende Pflegedienstleiterin in der Diakoniestation St. Mauritius, die Weiterbildung zur Qualitätsbeauftragten erfolgreich abgeschlossen. Schon länger ist die gelernte Krankenschwester in der Qualitätsentwicklung der Diakoniestation tätig. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung hat Elisabeth Nowinski auch ein DEKRA-Zertifikat als Qualitätsbeauftragte erhalten.

Steigerung der Qualität
in zwei Jahren 

Zusammen mit Pflegedienstleiterin Birgit Schonlau und mit Unterstützung von Beraterin Bettina Kasper aus Hannover hat Elisabeth Nowinski in den letzten zwei Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass der ambulante Pflegedienst der St. Mauritius-Kirchengemeinde vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung in allen Bereichen die Bestnote 1,0 erhalten hat. 

Qualität in der gesundheitlichen Versorgung als Wettbewerbsfaktor

Die Qualität der gesundheitlichen Versorgung gehört zu den wichtigen Wettbewerbsfaktoren für Gesundheits– und Sozialeinrichtungen. Kunden, die pflegerische oder hauswirtschaftliche Leistungen empfangen, schätzen die Zuverlässigkeit und die Sorgfalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

 Fort– und Weiterbildung wird in der Diakoniestation gefördert 

Pflegedienstleitung und Geschäftsführung fördern sehr gerne die Fort– und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die vom Diakonischen Werk der Hannoverschen Landeskirche finanziell unterstützt wird. Im Bereich der ambulanten Pflege wachsen die Herausforderungen und insbesondere die intensive Pflege braucht qualifizierte Kräfte. 

So freut sich die Leitung über weitere Mitarbeitende, die sich fortbilden: Kerstin Musiol hat die Weiterbildung als Wundmentorin erfolgreich abgeschlossen. Auch Susanne Schirrmacher-Bode steht kurz vor dem Abschluss ihrer Weiterbildung als Palliativ-Care-Fachkraft.